Passwort vergessen?

Login
Zum Inhalt ...
Weiße Schrift

Steuerliche Förderung bei energetischer Sanierung in Südtirol

Die energetische Sanierung wird in Südtirol im Jahr 2013 besonders stark gefördert. Wenn das Haus auf mindestens KlimaHaus C-Standard gebracht wird, können Ausgaben für außerordentliche Instandhaltungsarbeiten von Wohngebäuden im Ausmaß von 65 % steuerlich abgesetzt werden (neue Maßnahme der Regierung Letta).Bei Ausgaben von 100.ooo Euro können 55.000 Euro steuerliche eingespart weden. Die steuerliche Förderung  kannheuer und […]

Von Druckvoransicht

Die energetische Sanierung wird in Südtirol im Jahr 2013 besonders stark gefördert. Wenn das Haus auf mindestens KlimaHaus C-Standard gebracht wird, können Ausgaben für außerordentliche Instandhaltungsarbeiten von Wohngebäuden im Ausmaß von 65 % steuerlich abgesetzt werden (neue Maßnahme der Regierung Letta).Bei Ausgaben von 100.ooo Euro können 55.000 Euro steuerliche eingespart weden. Die steuerliche Förderung  kannheuer und auch im nächsten Jahr in diesem Ausmaß für energetische Sanierung, den Austausch von Fenstern, der Heizanlage, die Anpassung des Gebäudes an geltende Sicherheitsbestimmungen … angewendet werden. Der Steuerabzug für energetische Sanierung (Wohnungen und Betriebsgebäude) wird ab 30.06.2014 auf von 65% auf 50% reduziert.

Der Steuerabzug von 36% für Umbauarbeiten ist  bis 31.12.2013 auf 50% erhöht. Die Ausgaben für Umbauarbeiten sind für denselben Zeitraum auf 96.000 (bisher  48.000,00 €) je Wohneinheit erhöht. Nach dem 31.12.2013 gelten wieder die vorherigen  Parameter (36% und 48.000,00). Die Begünstigung gilt grundsätzlich für Wohneinheiten und Zubehör.

Folgende Instandsetzungsarbeiten werden steuerlich gefördert:

  • Eine Gesamtsanierung, wenn damit der Heizenergie-Höchstbedarf des Gebäudes um mindestens 20 % unter den staatlich vorgesehenen Energiebedarfswerten liegt (KlimaHaus C)
  • die Wärmedämmung von Mauern, Dach, Kellerdecke samt verputzen
  • der Austausch von Fenstern samt Fensterstöcken, Rollos, Raffstores, Rollokästen
  • Sonnenkollektoren und Speicher für die Warmwasserbereitung
  • der Austausch der Heizung mit einem neuen Brennwertkessel, einer Pelletsheizung, einer Geothermieanlage oder einer Wärmepumpe

Wer das Haus saniert, kann die Kubatur um 20 % erweitern. Mehr dazu…

Wichtige Themen – bitte wählen!

Kontakt Herausgeber von explana.net

R&C Marketing KG d. Taschler Dr. Christoph & Co.
Althingstr.32
I-39031 Bruneck (BZ)
Tel. +39 0474 552 032
Fax +39 0474 830 241
info@explana.net

Wenn Sie Informationen zu einzelnen Produkten oder Firmen wünschen, setzen Sie sich direkt mit Firmen in Verbindung, die diese anbieten.