Passwort vergessen?

Login
Zum Inhalt ...
Weiße Schrift

Wir sanieren ihr “altes” Haus

Bei einer energetischen Sanierung werden i.d.R. Außenwand, Dach und Keller gedämmt, Fenster und Heizanlage werden getauscht. Mit diesen Maßnahmen wird der Energieverbrauch drastisch gesenkt, die Wohnqualität verbessert sich, Baumängel werden beseitigt. Und die Maßnahme berechtigt nach einem neuen Gesetz, die Kubatur , z.B. den Dachboden um bis zu 20 % zu erweitern.

Von Druckvoransicht

 

Energetische Sanierung: Fassade, Dach und Keller dämmen …

Bei einer energetischen Sanierung werden i.d.R. Außenwand, Dach und Keller gedämmt, Fenster und Heizanlage werden getauscht. Mit diesen Maßnahmen wird der Energieverbrauch drastisch gesenkt, die Wohnqualität verbessert sich, Baumängel werden beseitigt. Und die Maßnahme berechtigt nach einem neuen Gesetz, die Kubatur , z.B. den Dachboden um bis zu 20 % zu erweitern.

Nur hoch heuer: Bis zu 100.000 Euro an Steuern sparen

Jetzt ist es definitiv: Der Steuerbonus von 55 % für außerordentliche Instandhaltungsarbeiten von Wohngebäuden wird am 31.12.2012 endgültig verfallen. Dieser kann nur noch heuer in diesem Ausmaß für energetische Sanierung, den Austausch von Fenstern, der Heizanlage, die Anpassung des Gebäudes an geltende Sicherheitsbestimmungen … angewendet werden.

Wir von Explana organisieren ihre energetische Sanierung

Handwerker reißen sich nicht gerade um Sanierungsprojekte. Das hat mit der eher geringen Bausumme zu tun, und dass Sanierungen kompliziert sind. Wir von Explana möchten die zu sanierenden Projekte für Handwerker „montagefertig“ vorbereiten und dem Bauherren die mühevolle Organisationsarbeit abnehmen. Der Handwerker hat jetzt attraktive Projekte und der Bauherr weniger Sorgen.

 Sanierung von A bis Z in einfachen Schritten

So alle 30 Jahre sagt man, sollte man Gebäude umfangreich sanieren. Heute, wo die Heizölpreise sehr hoch sind, treten energieeffiziente und ökologische Maßnahmen immer mehr in den Vordergrund. Neben der Optik und der Wohnqualität geht es darum, den Verbrauch entscheidend zu verringern. Wir von Explana organisieren die Sanierung Ihrer Immobilie in fünf einfachen Schritten:

1. Persönliches Treffen

Wir kommen zu Ihnen, besichtigen das zu sanierende Objekt und beraten Sie unverbindlich über die notwendigen Baumaßnahmen.

2. Expertise mit Kostenschätzung

Sie beauftragen unseren Techniker gegen Bezahlung mit der Erhebung des Bestandes, der Baumängel, der notwendigen Sanierungsarbeiten, der Kostenschätzung und Klimahausberechnung. Sie entscheiden dann, ob Sie die Sanierung durchführen wollen.

3. Planung und Ausschreibung

Sie wollen sanieren und beauftragen uns. Je nach Projektumfang organisieren wir für Sie die Einreich- und Ausführungsplanung, die Ausschreibung der Arbeiten, Werksverträge und Beauftragung der Handwerker.

4. Durchführung der Sanierung

Wir managen die Ausführung der Sanierungsarbeiten / die Erweiterung und kontrollieren laufend Kosten, Termine, Qualität, Abrechnungen und koordinieren Handwerker.

5. Dokumente für die steuerliche Abschreibung

Um in den Genuss der Steuerabschreibung zu kommen, werden eingetragene Techniker beauftragt, notwendige Dokumente, wie den technischen Bericht, das Energiezertifikat, den Energieausweis … auszustellen. Diese Dokumente werden fristgerecht an die zuständigen Stellen weitergeleitet, andere Dokumente, wie Rechnungen, Überweisungsbelege werden abgelegt. 55 Prozent der bezahlten Ausgaben für die gemeldeten Sanierungsarbeiten können von der Einkommenssteuer abgesetzt werden. Dabei muss die abzuschreibende Summe in 10 gleiche Beträge pro Jahr auf 10 Jahre aufgeteilt werden.

Interessiert? Rufen Sie uns an und vereinbaren einen ersten unverbindlichen Beratungstermin zusammen mit unseren Technikern bei Ihnen. Dann können Sie den Umfang der Arbeiten besser abschätzen und haben eine fundierte Entscheidungsgrundlage. Dr. Christoph Taschler, Tel. 0474 55 20 32

Zwei Tipps noch:

  • Starten Sie jetzt mit der Beauftragung! Sie wollen noch 2012 sanieren und die Kubatur erweitern? Dann sollten Sie schnellstens mit der Beauftragung des Projektes beginnen, denn 3 Monate für Planung und Genehmigung sind schnell vorbei und dann haben wir schon Herbst, wo wir die Arbeiten beginnen und auch beenden müssen.
  • Im Frühjahr ist die energetische Sanierung günstiger. Am Anfagn jedes Jahres, wo die Arbeiten langsam beginnen und die Handwerker noch nicht für das ganze Jahr ausgelastet sind, sind sie eher bereit, Preisnachlässe zu gewähren. Im Herbst dann, während der höchsten Hochsaison, wird es schwierig, Handwerker zu bekommen und wenn schon, dann zu Höchstpreisen.

 

Das bringt die energetische Sanierung

  • das Wohn- und Arbeitsumfeld bekommt eine bessere Qualität
  • die Energie- und Betriebskosten sinken
  • die Wohnräume werden behaglicher
  • der Wert der Immobilie steigt
  • die Umwelt wird nachhaltig geschützt
  • knappe Güter, wie Wasser, Energie werden geschont
  • in unsicheren Zeiten ist das Geld in ein saniertes Haus gut investiert
  • die Sanierung amortisiert sich in 6-9 Jahren
  • ein saniertes Haus sieht besser aus
  • wenn Sie Ihr Haus bis zum 31.12.2012 energetisch sanieren, erhalten Sie vom Staat bis zu 55 % der Ausgaben bzw. bis zu 100.000 Euro  zurück

Was wird gefördert

  • Eine Gesamtsanierung, wenn damit der Heizenergie-Höchstbedarf des Gebäudes um mindestens 20 % unter den staatlich vorgesehenen Energiebedarfswerten liegt
  • eine Wärmedämmung von Außenmauern, Dach, Kellerdecke samt verputzen der Austausch von Fenstern samt Fensterstöcken, Rollos, Raffstores, Rollokästen
  • Sonnenkollektoren und Speicher für die Warmwasserbereitung
  • der Austausch der Heizanlage und deren Ersatz mit einem Brennwertkessel, einer Pelletsheizung, einer Geothermieanlage oder einer Wärmepumpe

 

Kubaturbonus: wer saniert, kann dazubauen!

Wohngebäude, die vor 2005 errichtet wurden und energetisch saniert werden, können um bis zu 20 Prozent erweitert werden. Bei denkmalgeschützten Bauten braucht es ein Gutachten der Behörde. Über das Baugesuch entscheidet die Gemeinde.

Um vom Kubaturbonus Gebrauch machen zu können, muss das Wohngebäude mindestens auf KlimaHaus- Standard C gebracht werden. Gebäude können in die Tiefe, Breite und in die Höhe (hier bis zu maximal einen Meter) erweitert werden. Der Wohnraum kann auch durch das Schließen von Balkonen erweitert werden.

Gratis – Download Prospekt mit den Inhalten dieses Artikels
276 Energetische Sanierung in Südtirol

UNVERBINDLICH ANFRAGE FÜR EINE ENERGETISCHE SANIERUNG MIT KUBATURERWEITERUNG STELLEN:

Rufen Sie uns an unter 0474 552032 oder senden Sie uns eine Anfrage über dieses Formular!

Ihre Name (Pflichtfeld)

Ihre Email (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Bitte Captcha Code eingeben

captcha


Wichtige Themen – bitte wählen!

Kontakt Herausgeber von explana.net

R&C Marketing KG d. Taschler Dr. Christoph & Co.
Althingstr.32
I-39031 Bruneck (BZ)
Tel. +39 0474 552 032
Fax +39 0474 830 241
info@explana.net

Wenn Sie Informationen zu einzelnen Produkten oder Firmen wünschen, setzen Sie sich direkt mit Firmen in Verbindung, die diese anbieten.