Passwort vergessen?

Login
Zum Inhalt ...
Weiße Schrift

Villa Huber in Pfalzen

Bauen im ländlichen Kontext Die Projektierung des Wohnhauses für die Familie Huber war für unser Büro eine große Herausforderung. Dies versprachen schon die Grundlagen zu Planungsbeginn im Jahre 2002. Dazu gehört an erster Stelle der Bauplatz. Dieser befindet sich an einem wunderschön gelegenen Sonnenhang am Nord-West Rand des Dorfes Pfalzen, am Rand einer unter Landschaftsschutz gestellten […]

Von Druckvoransicht

Außenansicht

Bauen im ländlichen Kontext

Die Projektierung des Wohnhauses für die Familie Huber war für unser Büro eine große Herausforderung. Dies versprachen schon die Grundlagen zu Planungsbeginn im Jahre 2002. Dazu gehört an erster Stelle der Bauplatz. Dieser befindet sich an einem wunderschön gelegenen Sonnenhang am Nord-West Rand des Dorfes Pfalzen, am Rand einer unter Landschaftsschutz gestellten Kulturlandschaft und zwischen zwei alten Bauerhöfen. Von diesem steilen Grashang schweift der Blick über die Hügel und Kämme des weiten Pustertales und gleichzeitig verwöhnt einen, die scheinbar nie untergehende Sonne.

Und genau diese Qualitäten wollten die Bauherren in ihrem neuen Zuhause wieder finden. Ein Zuhause in der Natur eingebettet in der Landschaft verbunden mit traditioneller Baukultur, jedoch keine Kopie, sondern etwas Neues, Einzigartiges; etwas Modernes, aber keinen Kontrast, ein Gebäude, das sich unauffällig in die Umgebung einfügt, und vor allem ein Gebäude in dem man den Tag mitlebt und sich wohl fühlt. Um auf diese Anforderungen eine Antwort zu finden, kam uns unsere enge Freundschaft mit den Bauherren entgegen. Zu viele Stunden hat man schon gemeinsam verbracht, um nicht zu verstehen, was die Anliegen der Freunde sind.

Über 2 Jahre wurde mit Modellen und Skizzen am Baukörper gearbeitet, bevor das Projekt der Gemeinde vorgelegt wurde. Die Idee den Baukörper in kleinere Volumen aufzuteilen- diese ineinander zu verschachteln und versetzt, abgestuft in das Gelände einzufügen, wurde von Beginn an verfolgt. Die Erd berührenden Volumen sind mit dunklen Granit eingekleidet und sollten an die großen Granitblöcke der Umgebung erinnern. Die darüber geschachtelten Holzvolumen hingegen sollten den Bezug zu der bäuerlichen und alpinen Baukultur herstellen. Das gemeinsame Gebilde sollte ein Haus und zugleich Landschaft sein.

Auch in der Planung der Innenbereich wurde mit den Materialien sparsam umgegangen. Für die Abdeckung der Energie für Heizung und Wasser wurde die Sonne und die Erdwärme gewählt. Eine gute Gebäudehülle und eine Komfortlüftung mit Wärmerückgewinnung bringen das Gebäude auf das Niveau eines Klimahauses A. Die Regenwassernutzung für die Gartenbewässerung runden den nachhaltigen Umgang mit den Ressourcen ab.

AM BAU BETEILIGTE FIRMEN

Planung:Archilab Bruneck
Technische Anlagen: Joachim Grün, Bruneck
Statik: Triplan, Bruneck
Heizung und Sanitäre: Lahner Franz, St. Lorenzen
Bauunternehmen: Durnwalder Bau, Pfalzen
Erdbewegung: Moser, Bruneck
Zimmerei: Seiwald, Gsies
Türen: Rubner, Kiens
Spengler: Zingerle Bonifaz, Percha
Natursteine: Grünig, Sterzing
Fliesen: Plankensteiner, Toblach
Gipser: GipsGoss, Percha
Malerei: Oberlechner, Percha
Badausstattung: Innerhofer, Bruneck
Inneneinrichtung: Tischlerei Barth, Brixen
Schlosserei: Unterfrauner, Schabs
Terrassenboden: Nordholz, Welsberg
Natursteinmauern: Lissus Bau, Bozen
Gartengestaltung: Werner’s Baumschule, Schabs
Pflanzen: Gärtnerei Mahlknecht, Bruneck

Wichtige Themen – bitte wählen!

Kontakt Herausgeber von explana.net

R&C Marketing KG d. Taschler Dr. Christoph & Co.
Althingstr.32
I-39031 Bruneck (BZ)
Tel. +39 0474 552 032
Fax +39 0474 830 241
info@explana.net

Wenn Sie Informationen zu einzelnen Produkten oder Firmen wünschen, setzen Sie sich direkt mit Firmen in Verbindung, die diese anbieten.