Passwort vergessen?

Login
Zum Inhalt ...
Weiße Schrift

Rollläden – ein wichtiges Element im Hausbau

Die Rolladen gehören seit langer Zeit zu den wichtigsten Bestandteilen des Hauses. Deren Geschichte beginnt wohl schon im antiken Rom. Damals waren es nämlich die Römer, die bereits hölzerne Klappläden als Sichtschutz verwendeten. In der Moderne wurden sie jedoch schon vor langer Zeit von den modernen und vielseitigen Rolladen abgelöst. Eine breite Palette an verschieden […]

Von Druckvoransicht

Die Rolladen gehören seit langer Zeit zu den wichtigsten Bestandteilen des Hauses. Deren Geschichte beginnt wohl schon im antiken Rom. Damals waren es nämlich die Römer, die bereits hölzerne Klappläden als Sichtschutz verwendeten. In der Moderne wurden sie jedoch schon vor langer Zeit von den modernen und vielseitigen Rolladen abgelöst. Eine breite Palette an verschieden Modellen sorgt dafür, dass jedes Fenster und jede Tür mit Rolladen ausgestattet werden kann.

_

Rolladen gibt es aus Stahl- Holz- Aluminium- und Kunststoffprofilen. Meist werden in den Wohnungen die Kunststoff-Rolladen montiert, da diese pflegeleichter sind.

Wo sie früher nur den Zweck hatten vor unangenehmen Blicken der Nachbarn zu schützen, erfüllen sie heutzutage sehr viele weitere Aufgaben.

Einer der wichtigsten Funktionen ist wohl der Witterungsschutz. Regen, Schnee und erhöhte Sonneneinstrahlung können wirkungsvoll abgehalten werden. Selbst der Fensterrahmen und das Fenster können erheblich geschützt werden und so länger erhalten bleiben.

Weiters bieten Rolladen einen Sicht- Schall- und Wärmeschutz. Wurden die Rolladen fachgerecht eingebaut, so kann der Wärmeverlust erheblich eingeschränkt werden. Besonders im Winter können so die Energiekosten gesenkt werden.

Ein gewisser Schallschutz, der abends und nachts besonders von Bedeutung ist, kann mit herabgelassenen Rolladen erfolgen. Um diese Bedingungen zu fördern, sollte der Rolladenpanzer möglichst biegesteif sein. Auch ein hohes Gewicht und ein möglichst geringer Abstand vom Fenster zu den Rolladen bestimmen das Ausmaß der Schalldämmung.

Selbst eine bedingte Sicherheit gegenüber Gewalteinwirkungen kann gewährleistet werden. Um einen besseren Einbruchsschutz herbeizuführen sind die etwas teureren Alumminiumprofile ratsam. Zusätzlich sollten sie durch spezielle Feststellvorrichtungen gegen das Hochschieben gerüstet werden.

Die Rolladen setzten sich aus verschiedenen Einzelteilen zusammen:

  • Der Rollpanzer: Dieser schließt sozusagen die Öffnung und besteht aus miteinander verbundenen Rolladenprofilen. Für die Herstellung werden entweder Kunststoff, Aluminium, Holz oder Stahl verwendet. Die Kunststoffrolladen sind aufgrund ihrer Pflegeleichtigkeit und optimalen Wärmedämmung sehr gut geeignet. Allerdings ist deren Biegsamkeit sehr gering. Bei den Aluminiumpanzern gibt es einerseits die leichteren rollgeformten und auf der anderen Seite die dickeren stranggepressten Panzer. Die ersten sind zwar meist preisgünstiger, jedoch in Sachen Sicherheit und Stabilität führt die zweite Variante. Holzrolladen bieten einen hohen Einbruchsschutz, doch erfordern auch eine erhöhte Pflege. Die Rolladen aus Stahl sind sehr schwer und weisen eine ausgezeichnete Stabilität auf. So kommen sie vor allem als Schutz vor Einbrüchen zum Einsatz.
  • Die Welle: Sie trägt den Panzer, indem er sich auf der Welle aufrollt. Durch besondere Schienen wird der Panzer an der Welle, die es in verschiedenen Materialien und Ausführungen gibt, angebracht.
  • Der Kasten: Er ist eine Umfassung, in der sich der aufgezogene Panzer einschließlich Welle befindet. Heutzutage werden hauptsächlich Fertigkästen benutzt. Dies liegt daran, dass diese am besten dämmen.

  • Bedienung: Hier gibt es einerseits den Kurberlgurt und andererseits den Elektromotor. Bei der ersten Variante muss die Rollade manuell aufgezogen werden. Bei der zweiten und bequemeren Option, ist dies nicht von Nöten. Hier werden Elektromotoren in die Rolladenachse eingebaut und somit können diese elektrisch bedient werden.

_

_

Auch in ihrer Bauweise können sich die Rolladen unterscheiden:

  • Die Vorbaurolladen: Die Rollade wird mit einem Kasten direkt am Fenster montiert. Dadurch kann die Installation auch erst nach dem Bau des Hauses erfolgen und somit ist der Einbau für Altbauten besonders geeignet. Da kein Abstand zum Fenster besteht, wird ein besonderer Dämmschutz gewährleistet. Sie sind sehr beliebt, weil sie in einer großen Farbenvielfalt angeboten werden.
  • Die Aufsatzrollade: Diese Arten von Rolladen werden direkt mit dem Mauerwerk verbunden und werden gleichzeitig mit dem Fenster eingebaut. Dadurch sind sie Witterungsbeständig und bieten einen optimalen Lärm- und Dämmschutz.
  • Die Schrägrolladen: Besonders bei Häusern mit spitzigen Dächern gibt es viele Giebelfenster, bei denen die üblichen Rolladen nicht verwendet werden können. So werden bei Schrägen Fenstern Schrägrolladen installiert.
  • Die Sicherheitsrolladen: Durch deren speziellen Aufbau kann ein besonders hoher Einbruchsschutz garantiert werden.
  • Die Schacht- Rolladen: Sie können bei Renovierungen in bereits bestehende Kästen eingebaut werden.

_

_

Lieferadressen von Rollläden:
Rollläden

Wichtige Themen – bitte wählen!

Kontakt Herausgeber von explana.net

R&C Marketing KG d. Taschler Dr. Christoph & Co.
Althingstr.32
I-39031 Bruneck (BZ)
Tel. +39 0474 552 032
Fax +39 0474 830 241
info@explana.net

Wenn Sie Informationen zu einzelnen Produkten oder Firmen wünschen, setzen Sie sich direkt mit Firmen in Verbindung, die diese anbieten.