Passwort vergessen?

Login
Zum Inhalt ...
Weiße Schrift

Holzfenster, voll im Trend

Fenster sind nicht nur für die Belichtung, sondern wohl auch für den optischen Eindruck eines Hauses von großer Bedeutung. Deshalb kommt ihnen ein großer Stellenwert zu. Bei der Wahl des richtigen Fensters sollten deshalb Merkmale, wie etwa das Material, oder auch Wärme- und Schallschutz beachtet werden. Holz: Beliebter Baustoff An dieser Stelle gehört Holz zu […]

Von Druckvoransicht

Fenster sind nicht nur für die Belichtung, sondern wohl auch für den optischen Eindruck eines Hauses von großer Bedeutung. Deshalb kommt ihnen ein großer Stellenwert zu. Bei der Wahl des richtigen Fensters sollten deshalb Merkmale, wie etwa das Material, oder auch Wärme- und Schallschutz beachtet werden.

Holz: Beliebter Baustoff

Fenster in Holz

An dieser Stelle gehört Holz zu den erstrangigen und auch beliebtesten Materialien für Fenster. Lange Zeit wurde der Baustoff von anderen moderneren Materialien, wie PVC und Aluminium zurückgedrängt. Mittlerweile hat sich diese Vorstellung jedoch wieder geändert, denn immer öfter wird auf den traditionellen Baustoff zurückgegriffen. Dieser bringt nämlich sehr viele Vorteile mit sich, sowohl technische als auch ästhetische.

Wohlfühlen und angenehmes Wohnen sind durch die Natürlichkeit des Holzes garantiert. Durch Holzfenster entsteht in jedem Raum ein besonderer Flair, der wiederum eine angenehme Atmosphäre schafft. Das Material ist sehr atmungsaktiv und sorgt für einen hohen Wärmeschutz, selbst die Oberflächentemperatur und Griffigkeit sind sehr behaglich.

Holzfenster und Klimaschutz

Holz ist der natürlichste Öko-Baustoff und das gilt gerade beim Fenster. Holz ist ein natürlich nachwachsender Rohstoff und bindet Kohlendioxid.  Beim Wachstum der Bäume wird Sauerstoff produziert und auch Sonnenenergie gebunden. Wenn das Holz verbrannt wird, wird diese Energie wieder nutzbar gemacht. Auch der Energieaufwand für die Anfertigung und Verarbeitung von Holzfenstern ist sehr gering. Bei Holzfenstern werden sämtliche Bestandteile verwertet:   neben dem Holz die Späne für Spanplatten, Rinde wird zu Humus, Schwachholz zu Papier.Bei der Herstellung von Holzrahmen müssen keine bedenklichen Zusatzstoffe verwendet werden. Nicht nur, dass Holzfenster weniger Energie verbrauchen, denn sie können als wertvolle Energieträger genutzt werden. Die heutigen umweltfreundlichen Lacke und Lasuren belasten bei der Verbrennung die Umwelt nicht. Alte Holzfensterrahmen müssen nach ihrer Nutzung nicht aufwändig recycelt oder deponiert werden. Unter den derzeitigen Produktionsverhältnissen weisen Holzfenster z das günstigste Ökoprofil auf.

Auf der anderen Seite weist das Holz auch einige wenige Nachteile auf. In den Punkten Langlebigkeit oder auch Gewicht hinkt es den anderen Materialien etwas nach. Zudem ist eine gewisse Pflege nötig, die aufgrund der Witterung vorgenommen werden muss. Auch wenn es um den Preis geht, hat dieser Fenstertyp einige Nachteile. Nichtsdestotrotz schafft das Holz eine optimales Wohngefühl, mit dem es die wenigen Mankos wieder locker aus dem Weg schafft.

Holzarten: Fichte, Kiefer und Laubholz

Haben Sie sich für ein Holzfenster entschieden, müssen Sie sich natürlich noch Gedanken darüber machen, welche Holzart Sie gerne hätten. Denn hier gibt es eine sehr breite Palette, aus der man sorgfältig wählen muss. Fichte, Kiefer, Buche oder Eiche sind nur einige wenige Arten unter den vielen verschiedenen. Bei der Auswahl müssen hier die verschiedenen Eigenschaften beachtet werden. Wetterresistenz oder Witterungsbeständigkeit spielen eine wichtige Rolle. Auch Stabilität und Langlebigkeit sind von der Holzart abhängig. Hierfür ist beispielsweise das Kernholz bestens geeignet. Dieses ist, im Gegensatz zum Splintholz,  sehr stabil und auch weniger anfällig für Pilz- oder Insektenbefall. Doch am Ende bleibt es doch eine Entscheidung des Geschmacks und jedes Einzelnen.

An diesem Punkt sollte man wohl auch erwähnen, dass die Fenster nicht nur traditionell einsetzbar sind, sondern noch sehr viele andere Möglichkeiten bieten. So können Schiebetüren aus Holz für helle Räume sorgen und selbst in Wintergärten kommen sie zum Einsatz, damit ganztägiges Genießen der Sonnenstrahlen ermöglicht wird. Auch die Form kann nach Belieben gewählt werden. Durch die Vielfalt kann der Wohnraum individuell gestaltet werden und somit für ein tolles Wohnklima sorgen.

Freie Wahl bei den Farben

Selbst die farbliche Gestaltung kann ganz nach den ganz persönlichen Wünschen und Vorstellungen vorgenommen werden. Durch den Einsatz von diversen Lacken wird die Farbe nach Belieben verändert. Hier gibt es auf der einen Seite den deckenden Anstrich, auch Lasur genannt, und auf der anderen Seite einen nicht deckende Anstrich, wie etwa Lacke. Ersterer ist besonders für die Holzarten Fichte und Kiefer geeignet. Nach eigenem Geschmack kann das Holz gestaltet werden und somit der eigene Wohntraum in Erfüllung gehen. Weiters sind solche Anstriche auch für die Pflege des Materials von Nöten. Durch gewisse Holzschutzmittel können Befall von Insekten- oder Pilzen verhindert werden. Selbst um das Holz vor Nässe zu schützen, sind Lackierungen nötig. Dadurch kann das dauerhafte Erhaltenbleiben der Fenster garantiert werden.

Der traditionelle Baustoff  zeigt sehr viele Punkte auf, die ihn im Konkurrenzkampf mit den modernen Stoffen sehr weit nach vorne bringen. Durch die vielen Vorteile ist seine Beliebtheit in den letzen Jahren wieder stark gestiegen. Seine Einzigartigkeit und Natürlichkeit bescheren jedem Besitzer ein unverwechselbares Wohngefühl und somit ein angenehmes Leben in den eigenen vier Wänden. Fällt bei der Wahl des richtigen Fensters die Entscheidung auf das Holz, so kann man sich sicher sein, dass man damit richtig liegt. Somit kann abschließend wohl noch gesagt werden, dass das Holzfenster wieder voll im Trend liegt und für das Wohlfühlen im Zuhause einen besonderen Beitrag leistet.

Sonderfall Holz-Alufenster

Holz-Alufenster sind im Kern aus Holz und werden außen mit Alu verkleidet. Das Holz innen sorgt für natürliches Wohnambiente und das unverwüstliche Alu außen sorgt für maximale Witterungsbeständigkeit und verleiht der Fassade durch sein modernes Profildesign einen besonders edlen Charakter. Holz-Alufenster müssen außen nicht mehr gestrichen werden.  Sie sind allerdings – auch berechtigt – teurer als reine Holz- oder Alufenster.

Lieferadressen von Holzfenstern:
Hier klicken

Wichtige Themen – bitte wählen!

Kontakt Herausgeber von explana.net

R&C Marketing KG d. Taschler Dr. Christoph & Co.
Althingstr.32
I-39031 Bruneck (BZ)
Tel. +39 0474 552 032
Fax +39 0474 830 241
info@explana.net

Wenn Sie Informationen zu einzelnen Produkten oder Firmen wünschen, setzen Sie sich direkt mit Firmen in Verbindung, die diese anbieten.