Passwort vergessen?

Login
Zum Inhalt ...
Weiße Schrift

Ein Haus aus gebrannten Ziegeln

Mit diesem Baustoff stellen Sie die Weichen für behagliches Wohnen und Werterhaltung. Mit Tonziegel wohnen Sie sicher, gesund und energiesparend. Wenn man bedenkt, dass der Anteil der Ziegel an den Gesamtkosten des Hauses nur ca. 5 % ausmacht und wie groß sein Anteil an der Wohnqualität ist, fällt die Wahl auf diesen Baustoff eigentlich sehr […]

Von Druckvoransicht

Mit diesem Baustoff stellen Sie die Weichen für behagliches Wohnen und Werterhaltung. Mit Tonziegel wohnen Sie sicher, gesund und energiesparend. Wenn man bedenkt, dass der Anteil der Ziegel an den Gesamtkosten des Hauses nur ca. 5 % ausmacht und wie groß sein Anteil an der Wohnqualität ist, fällt die Wahl auf diesen Baustoff eigentlich sehr leicht.

Energiesparen heute wichtig

Fossile Energiequellen werden immer rarer, die Energiepreise steigen – und die Energiefrage spielt beim Hausbau eine entscheidende Rolle. Gesetzliche Verordnungen legen den maximalen Energieverbrauch bei Neubauten fest. Ziegelwände bieten eine gute Wärmedämmung, sie sind verputzt praktisch luftdicht und haben deswegen geringe Wärmeverluste – und sie speichern wegen ihrer Masse Energie. 43er und 49er Ziegel haben bereits derart hohe Dämmwerte, dass sich eine weitere Optimierung mit Wärmedämmsystemen nicht lohnt.

Thema Behaglichkeit

Ziegel haben als Baustoff eine geringe Restfeuchte und brauchen weniger Zeit zum Trocknen. Eine Ziegelwand atmet: sie saugt überschüssige Feuchtigkeit auf und gibt sie bei Bedarf wieder ab. Dadurch hat Schimmel keine Chance. Die Luftkammern im Ziegel wirken wie eine Barriere: sie halten im Winter die kalte, und im Sommer die warme Luft draußen. Auch gegen Elektrosmog bieten massive Ziegelwände ausreichenden Schutz.

Wert erhalten

Ein massives Ziegelhaus ist als Anlage bei Banken und Maklern an erster Stelle: sie werden meist älter als 100 Jahre, lassen sich leicht umbauen, der Wiederverkaufswert bleibt hoch und die Unterhaltskosten im Rahmen.

Preis-Leistungsverhältnis

Der Ziegel ist nicht nur in der Anschaffung, sondern auch über die gesamte Lebensdauer preiswert. Er lässt sich gut verarbeiten, verursacht geringe Instandhaltungskosten und geringe Versicherungspolicen.

Apropos Ökologie

Der Ziegel ist ein Naturprodukt aus Erde und Wasser. Er enthält weder Schadstoffe, noch Lösungsmittel und chemische Zusätze gegen Verwitterung oder Angriffe von Insekten. Er lässt sich deshalb auch gut recyclen. Die Rohstoffe werden an der Erdoberfläche abgebaut und nachher rekultiviert.  Zur Porosierung des Tonmaterials wird Papier und Sägemehl beigemischt. Der Ziegel erhält seine hohe Druckfestigkeit und Stabilität beim Brennvorgang mit über 1000 Grad.

Gut gegen Feuer und Schall

Ziegel setzen im Brandfalle keine giftigen Rauchgase frei und brennen auch nicht. Und sie verhindern die Brandausbreitung von Raum zu Raum und zwischen Etagen.

Ziegel schlucken wegen ihrer Masse den Schall. Auch schon schlanke Wände sind gute Schallschützer, aber je dicker, um so besser. Und der beste Schutz: 2-schalige Wände.

_

Baufirmen, die Häuser aus gebrannten Ziegeln anbieten:
Ein Haus aus gebrannten Ziegeln

Wichtige Themen – bitte wählen!

Kontakt Herausgeber von explana.net

R&C Marketing KG d. Taschler Dr. Christoph & Co.
Althingstr.32
I-39031 Bruneck (BZ)
Tel. +39 0474 552 032
Fax +39 0474 830 241
info@explana.net

Wenn Sie Informationen zu einzelnen Produkten oder Firmen wünschen, setzen Sie sich direkt mit Firmen in Verbindung, die diese anbieten.